Archos kündigt Internet Media Tablets an

Archos kündigte gestern mit dem Archos 5, 5G und 7 drei neue Internet Media Tablets an, welche neben der Wiedergabe von Musik und Videos auch die mobile Nutzung des Internets ermöglichen.

Die Geräte werden hauptsächlich über den 4,8 beziehungsweise 7 Zoll grossen Touchscreen (Auflösung: 800×480 Pixel) bedient und verfügen über eine Festplattenkapazität von bis zu 320 GB, einen ausklappbaren Ständer, integrierte Lautsprecher, ein Mikrofon und WLAN (802.11 b/g). Der Archos 5G unterstützt zusätzlich HSDPA, womit man auch ohne einen Hot Spot auf das Internet zugreifen kann, bei den anderen Modellen kann dies über ein USB-Modem nachgerüstet werden.

Zusätzlich zu den bereits erwähnten Funktionen können die drei neuen Geräte auch Fotos und PDF-Dokumente darstellen, ausserdem sind einige Spiele vorinstalliert. Als Internetbrowser kommt Opera zum Einsatz, welcher auch Flash unterstützt. Die Akkulaufzeit beträgt bei der Musikwiedergabe bis zu 12 und bei der Wiedergabe von Videos bis zu 4 Stunden.

Der Archos 5 wird ab September dieses Jahres zu einem Preis von ungefähr 380 Franken (240 Euro) für 60GB, 440 (270 Euro) für 120GB und 500 (300 Euro) für 250GB Speicher erhältlich sein.

Der Archos 7 ist ab Oktober erhältlich und wird 500 Franken (300 Euro) mit 160GB beziehungsweise 600 (370 Euro) mit 320GB kosten.

Der Archos 5G kommt erst im Dezember für 600 Franken (370 Euro) auf den Markt, wobei dieser aufgrund des Mobilfunkmoduls nur über 30GB Speicher verfügt.

Ein erster Kurztest des Archos 5 (Französisch) mit vielen Fotos ist hier verfügbar.


Weitere Bilder:

Kommentare

  1. Markus :

    Hallo Linus

    Die neuen Archos sehen wirklich gut aus. Ich habe noch den Archos 404, mit den Tasten an der rechten Seite. Diese Bedienungsführung ist für mich nicht sehr optimal.

    Die Bedienung über den Screen ist vermutlich viel einfacher, ich denke das wird so iPhone ähnlich rüberkommen.

    Was mich eigentlich wundert, dass Archos hier keine Solid State Disk Version anbietet.

  2. as wicked :

    wahrscheinlich weil die ssd mehr kosten würde als der Player und man davon ausgehen kann, dass man auf einem pmp keine besonders sensiblen daten hat.

  3. Teufel :

    Mein Bruder hatte auch den 404er, der Player war an sich schon gut, mit Touchscreen ist er natürlich noch besser. Werde mir bei Gelegenheit den Archos 5G mal anschauen – der klingt sehr interessant (ist aber leider auch etwas teurer).

  4. Hi, netter Post aber wie adde ich den denn zu meinen RSS Feeds? Bin ich zu bloed?

  5. admin :

    Hi. Du kannst den Blog entweder direkt über das Symbol in der Adressleiste deines Browsers oder über diesen Link zu deinen RSS-Feeds hinzufügen.

Trackbacks

  1. […] gibt schon schöne technische Spielereien. Wie ich auf dem GadgetBlog gelesen habe, will die Firma Archos sogenannte “Internet Media Tablets” […]