Test: Nokia N97

Nokia hat vor einigen Monaten mit dem N97 ihr neues Top-Modell veröffentlicht, welches wie bereits das 5800 XpressMusic mit einem Touchscreen daherkommt. Zur umfangreichen Ausstattung zählen unter anderem eine auschiebbare Tastatur, eine Kamera mit 5 Megapixel, GPS, HSDPA, WLAN, Bluetooth 2.0 sowie 32 GB interner Speicher.

Lieferumfang
Zum Lieferumfang gehört neben dem Gerät selbst und dem Akku das Ladegerät, ein MicroUSB-Datenkabel, Anleitungen, eine Software-CD, ein Reinigungstuch, ein Headset sowie zusätzlich ein Adapter für ältere Ladegeräte des Herstellers.

Design / Verarbeitung
Das Nokia N97 kommt in einem edlen Design daher und ist hochwertig verarbeitet, das Gehäuse besteht erfreulicherweise nicht wie bei anderen Nokia-Geräten fast nur aus Plastik und auch der Silder-Mechnismus ist sehr stabil. Durch die schmale Form liegt das Handy trotz des grossen Bildschirms gut in der Hand. Auf der Oberseite des Geräts befinden sich der Einschaltknopf sowie der 3.5 mm Anschluss für Kopfhörer, während man rechts die Tasten zur Lautstärkeregelung und den Auslöser der Kamera findet. Links wurden die Lautsprecher, der MicroUSB-Anschluss sowie der Schieber für die Tastensperre untergebracht, auf der Unterseite das Mikrofon. Störend sind die gut sichtbaren Sensoren auf der Vorderseite des Geräts sowie der asymetrische Akkudeckel, welcher zudem schlecht verarbeitet ist und bereits bei schwachem Druck knarzt.

Bedienung / Interface
Nokia setzt beim N97 wie gewohnt auf Symbian als Betriebssystem, welches nun über einen personalisierbaren Homescreen verfügt. Im Vergleich zum 5800 XpressMusic wurde das Interface weiter für die Bedienung über den Touchscreen optimiert, auch wenn leider immer noch einige Schwächen vorhanden sind. So ist beispielsweise das Scrollen in Menüs immer noch umständlich, der Inhalt lässt sich nicht wie beim Browser mit dem Finger hoch- bzw. runterschieben. Die ausschiebbare Tastatur ist wesentlich bequemer als eine Touchscreen-Tastatur, jedoch sind die Tasten schwammig und verfügen nur über einen geringen Hub, ausserdem ist die Platzierung der Leertaste auf der rechten Seite anstatt in der Mitte gewöhnungsbedürftig.

Kamera
Die Kamera wird bequem durch Verschieben der Abdeckung gestartet und schiesst Bilder mit einer Auflösung von 5 Megapixeln. Für eine Handykamera ist die Qualität der Aufnahmen sehr gut. Auf kurze Distanz können dank den beiden LED-Hilfsleuchten auch Bilder bei schlechteren Lichtverhältnissen aufgenommen werden. Videos sind bei einer Auflösung von 640 x 480 sowie 640 x 352 Pixeln möglich, wobei auch hier die Qualität gut ist.

Bildschirm
Mit einer Diagonale von 3.5 Zoll und einer Auflösung von 640 x 360 Pixeln bietet der Bildschirm genügend Platz zum Anzeigen der Inhalte. Die Bildqualität ist gut, auch beim Kontrast und der Farbdarstellung gibt es nichts zu bemängeln.

Multimedia
Mit einem internen Speicher von 32 GB bietet das Gerät genügend Platz für Musik und Videos, falls dies immer noch nicht reichen sollte dieser zusätzlich mit einer bis zu 16 GB grossen MicroSD-Speicherkarte aufgestockt werden. Der Musik-Player unterstützt neben MP3-Dateien auch die Formate AAC und WMA und bietet alle wichtigen Funktionen. Praktisch ist ausserdem der integrierte FM-Transmitter, womit man die Musik beispielsweise direkt über das Autoradio abspielen kann. Um Filme zu anzuschauen kann man das Gerät dank dem hochklappbaren Display bequem auf den Tisch stellen. Neue Programme lassen sich schnell und bequem direkt über den neuen Ovi-Store herunterladen.

Internet
Auch beim Browser wurden seit dem XpressMusic 5800 einige Verbesserungen vorgenommen. So startet dieser nun standardmässig im Fullscreen-Modus, sodass die Menüleisten nicht zuerst umständlich über das Menü ausgeblendet werden müssen, auch die Geschwindigkeit sowie das Scrollen wurden etwas verbessert. Im Vergleich zur Konkurrenz schneidet der Browser jedoch immer noch schlechter ab, Opera Mobile 9.7 sowie Safari auf dem iPhone laufen flüssiger und benötigen weniger lange für den Seitenaufbau.

Fazit
Das Nokia N97 ist ein gutes Multimedia-Handy, welches mit einem internen Speicher von 32 GB reichlich Platz für Musik und Videos bietet. Insgesamt überzeugt das Gerät, bei der Bedienung sowie der Geschwindigkeit des Browsers sollte Nokia jedoch noch einige Dinge verbessern, dies wurde bei der Konkurrenz besser gelöst.

Pro
• grosser Bildschirm
• Slider-Mechanismus sehr stabil
• edles Design
• gute Kamera
• lange Akkulaufzeit

Kontra
• Akkudeckel schlecht verarbeitet
• Schwammige Tasten
• ziemlich dick
• keine Halterung für den Stylus

Testurteil: 8/10


Weitere Fotos:

Kommentare

  1. Berni :

    ich finds geil.
    habs mir besorgen lassen, nachdem ich den test hier gelesen hab, wollt mich nur nochmal bedanken für die entscheidungshilfe.

    so solls sein

    gruß

  2. gwen :

    klingt echt gut.
    ich überlege schon es mir zu besorgen.
    wäre wirklich geil dieses handy zu haben.
    schöne grüße,
    gwen